Startseite2022-11-14T11:01:39+01:00

SIE WOLLEN DAS BESTE FÜR IHR AUGE. WIR AUCH.

Mit unseren acht Standorten im Rheinland sind wir sicher auch in Ihrer Nähe und kümmern uns darum, dass Sie länger besser sehen. Augenärztliche Rundumversorgung auf höchstem Niveau ist so auch in Ihrer Wohnortnähe verfügbar.

Augenblick Rheinland ist die Referenz für modernste Linsen-Implantate. Darüber hinaus arbeiten wir mit den Augenlaser-Methoden wie Smile, Flex und Femto-Lasik der bekannten Anbieter und bieten augenärztliche Rundumversorgung. Unsere hauseigenen OP-Räumlichkeiten bieten den Komfort, alle Behandlungen wohnortnah und in einer Hand zu gewährleisten.

  • Abgestimmte Rundumversorgung für Ihre Augen

  • Modernste Diagnostik mit zertifiziertem Qualitätsmanagement

  • OP-Standorte mit eigenen Operateuren und OP-Teams

  • „Goldstandard“-Vorsorge in der Augenheilkunde

  • Femto-Lasik der neuesten Generation: für ein Leben ohne Brille

Neuigkeiten

Hier finden Sie die aktuellsten Neuigkeiten:

  • Gruß zum Nikolaus

Ein kleiner Nikolausgruß

6. Dezember 2022|

Manchmal sind es tatsächlich die kleinen Dinge, die uns am allermeisten erfreuen… – Wir wünschen allen Patientinnen und Patienten einen [...]

  • Stellenangebote bei Augenblick Rheinland

Wir stellen ein!

20. November 2022|

Aktuelle Stellenangebote in unserem MVZ: Assistenzärzte (m/w/d) Fachärzte (m/w/d) Augenoptiker/-meister (m/w/d) MFA (m/w/d) Telefonisten (m/w/d) Auszubildende zur MFA (m/w/d)   [...]

  • MFA Pulheim gesucht

MFA (w/m/d) für Pulheim gesucht

14. November 2022|

Für unseren Standort im Herzen von Pulheim suchen wir ab sofort eine(n) Medizinische(n) Fachangestellte(n). Sie unterstützen das Team in der [...]

Alle Neuigkeiten anzeigen.

Weihnachtsausgabe Patientenmagazin

Unsere winterliche Weihnachtsausgabe des Patientenmagazins Augenblick Rheinland steht ab sofort zum Download bereit.

Die wichtigsten Themen im Überblick:

  • Unsere liebsten Weihnachtsmärkte in der Region
  • Geschenke umweltbewusst verpacken
  • So kommen Sie gut durch die Erkältungszeit
  • Schokolade als Stimmungsaufheller in dunkler Jahreszeit

Hier als PDF herunterladen (61MB).

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei unserem X-Mas-Special!

Natürlich erhalten Sie Ihr persönliches Print-Ausgabe auch an einem unserer Standorte.

Augenringe – nur ein kosmetisches Problem?2021-11-23T13:31:59+01:00

Augenringe sehen unschön aus und lassen uns schnell abgespannt und müde wirken. Aber deuten sie tatsächlich immer auf Krankheiten hin und weshalb neigen einige Menschen eher zu dunklen Schatten unter den Augen als andere. Es gibt unterschiedliche Ursachen für Augenringe und einiges, was vorbeugend dagegen unternommen werden kann.

Ursachen

Dunkle Augenringen entstehen aus den verschiedensten Gründen. Meist sind sie harmlos und einfach auf Schlafmangel und Stress zurückzuführen. Die Haut um unsere Augen herum ist sehr zart und dünn, daher scheinen Blutgefäße schneller durch. Sauerstoffarmes Blut ist außerdem noch dunkler als mit Sauerstoff angereichertes Blut. Im Schlaf ist auch die Arbeit des Lymphsystems reduziert, was wiederrum dazu führt, dass sich Blutgefäße weiten und sich Flüssigkeiten ansammeln. Steht man also morgens nach einer kurzen Nacht auf, kommen noch Schwellungen unter den Augen zu den geweiteten und durchscheinenden dunklen Blutgefäßen hinzu. Die typischen unschönen dunklen Augenringe sind sichtbar. Allerdings stellt man manchmal fest, dass andere Menschen grundsätzlich weniger damit zu kämpfen haben als man selbst. Die Neigung zu Augenringe ist eben auch genetisch bedingt. Bei einigen Hauttypen ist die Pigmentierung im Augenbereich deutlich stärker ausgeprägt, egal wieviel Schlaf sie bekommen.

Es gibt darüber hinaus auch einige ernste Erkrankungen, auf die Augenringe aufmerksam machen sollten. Dazu zählen zum Beispiel Herz-Kreislauf-Beschwerden oder auch Beeinträchtigungen der Niere oder Leber. In all diesen Fällen ist das Lymphsystem gestört und kann Körperflüssigkeiten nicht mehr ausreichend abtransportieren. Im Augenbereich zeigen sich Flüssigkeitsansammlungen zuerst, da hier die Haut sehr dünn ist. Wenn sich also untypischerweise dunkle Schatten unter den Augen zeigen, für die keine Erklärungen erkennbar sind, sollte man in jedem Fall einen Arzt zu Rate ziehen.

Vorbeugung

Um dunkle Augenringe erst gar nicht entstehen zu lassen, kann einiges getan werden. Meist reicht schon eine gesunde Lebensweise völlig aus. Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung. Auf Alkohol und Nikotin sollte verzichtet werden, da beides die Hautalterung vorantreibt. Viel Bewegung an der frischen Luft, reduziert nicht nur den Stress, die Sauerstoffzufuhr lässt unsere Haut förmlich strahlen: sauerstoffreiches Blut ist heller und die bessere Durchblutung durch den angeregten Kreislauf lässt Blutgefäße abschwellen. Ausreichender Schlaf, mindestens sieben Stunden pro Nacht sollte zum Pflichtprogramm gehören, um uns mit zusätzlicher Energie auszustatten. Die Flüssigkeitsversorgung ist auch für unsere Haut besonders wichtig. Wenn wir mindestens zwei Liter pro Tag trinken, regen wir damit auch den Lymphfluss an und die Haut trocknet nicht aus. Gute Sonnenbrille tragen mit hohem UV Schutz dazu bei, die Hautalterung zu vermeiden. Am Abend sollte man sich in jedem Fall sanft abschminken und anschließend die empfindliche Augenpartie mit Nachtcreme verwöhnen. Wenn dazu noch hochwertige Pflegeprodukte verwendet werden, wird unsere Haut es uns danken.

Sollten all diese vorbeugenden Maßnahmen nicht greifen, oder wir doch mal über die Stränge geschlagen haben, gibt es zum Glück als Ersthilfe noch Concealer und Make-Up, um störende Augenringe kurzfristig zu überschminken.

Fazit

Dunkle Schatten unter den Augen sind meist nur ein kosmetisches Problem, dem leicht durch eine gesunde Lebensweise mit ausreichendem Schlaf vorgebeugt werden kann. Manchmal verbergen sich hinter Augenringen aber auch ernsthafte Erkrankungen, z.B. des Herz-Kreislauf-Systems. Treten Augenschatten häufiger auf und lassen sich nicht durch zu wenig Ruhe oder Stress erklären, sollte man auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Droht nach der Pandemie eine Quarantäne-Kurzsichtigkeit bei Kindern?2021-11-23T13:31:53+01:00

DES bei Kindern und Jugendlichen

Schon lange vor Corona und Distanzunterricht warnten Kinder-und Augenärzte eindringlich vor allzu langer Bildschirmzeit bei Kindern; denn seit die Nutzung von Smartphones und Tablets stetig steigt, nimmt auch die Anzahl der Kurzsichtigen weiter zu. Der ständige Blick auf Monitore und Displays setzt unsere Augen unter Dauerstress, im englischsprachigen Raum auch als „Digital Eye Strain“ (DES) bezeichnet. Immer häufiger klagen Kinder und Jugendliche daher über Kopfschmerzen, Augenbrennen und Verschwommen- oder Doppelsehen in Verbindung mit trockenen Augen.

Der Augapfel passt sich an

Schon seit längerem ist bekannt, dass sich das Auge an unsere Sehgewohnheiten anpasst. Fokussieren wir unseren Blick immer wieder über einen längeren Zeitraum auf Objekte in der Nähe, wächst der Augapfel und die Linse dehnt sich. Infolgedessen verschiebt sich der Brennpunkt. Die Abbildung entsteht vor der Netzhaut und der Blick in die Ferne wird unscharf. Besonders ausgeprägt ist diese Anpassung bei Kindern und Jugendlichen, da das Auge erst zum Ende der Pubertät hin ausgewachsen ist. Aber auch im Erwachsenenalter geht die Fähigkeit zur Adaption nicht ganz verloren.

Tageslicht als “Gegenmittel”

Verstärkend kommt hinzu, dass Kinder und Jugendliche, in Zeiten von Homeschooling und Distanzunterricht kaum noch an Outdoor-Aktivitäten teilnehmen. Es ist aber bewiesen, dass Tageslicht das Wachstum des Augapfels hemmt und damit dem negativen Effekt von Handynutzung entgegenwirken kann. Das Risiko kurzsichtig zu werden halbiert sich, wenn Kinder regelmäßig mindestens 80 Minuten ihrer Zeit im Freien verbringen. Da Kurzsichtigkeit bleibt und in Folge zu anderen Erkrankungen, wie Netzhautablösung oder Makuladegeneration führen kann, ist Vorbeugung immens wichtig. Kinder sollten gerade in der momentanen Situation mindestens eine Stunde täglich draußen spielen, empfehlen Augenärzte. Sie sehen Eltern hier in der Pflicht, Bildschirmpausen außerhalb der Homeschooling-Phase konsequent durchzusetzen und Kinder dazu zu ermuntern, sich im Freien zu bewegen.

Vielleicht gemeinsam eine kleine Radtour oder einen Spaziergang nach Feierabend planen. Schließlich benötigen alle eine Auszeit vom anstrengenden (Bildschirm-) Tag.

Helfen selbstgemachte Augenmasken?2021-11-23T13:31:40+01:00

Auch unsere empfindliche Augenpartie freut sich über ein paar Extra-Streicheleinheiten und ein kleines Beautyprogramm. Gerade dann, wenn wir den ganzen Tag auf Monitore starren. Wie wäre es z.B. mit einer „Ruck-Zuck-Augenmaske“, selbst hergestellt in der heimischen Küche?

Schwarzer Tee lässt Schwellungen verschwinden

Die Teebeutel können auch nach dem Aufbrühen wertvolle Dienste leisten. Einfach ein bisschen abkühlen lassen und die noch lauwarmen Beutel auf die geschlossenen Lider legen. Das Koffein im Tee wirkt vitalisierend und entwässernd. Die Augenpartie schwillt ab und sieht wieder frischer aus.

Gurkenmaske erfrischt müde Augen

Ein weiterer Frische-Tipp, sind dünne (gekühlte) Gurkenscheiben, die wir uns für ca. 15 min. auf die geschlossenen Augen legen können. Kartoffelscheiben haben ebenfalls eine kühlende und glättende Wirkung auf die zarte Haut rund ums Auge.

Dem Beauty-Programm steht also nichts mehr im Wege. Gönnen wir unserer Augenpartie doch eine Obst- und Gemüsekur.

Auge Vorsorge

Vorsorge und Früherkennung sind wichtig. Im Bereich der Vorsorge für Ihre Augen bieten wir ein umfangreiches Leistungsspektrum: Grunduntersuchungen, Früherkennung (Glaukom, AMD) sowie eine altersgerechte Kindersprechstunde. Lassen Sie sich beraten.

Eine Wohltat für Augen, Lider und Gesicht. Unsere ausgebildete Kosmetikerin für professionellen Augenservice hilft weiter bei allen Fragen zum Thema Reinigung und Pflege der Lider, zur Therapie des Sicca-Syndroms und vielen weiteren Aspekten der Augenpflege.

Lasik Augenlasern

Wir verfügen mit dem Visumax 500 der Firma Zeiss über die Möglichkeit, einen Femto-Laser der neuesten Generation einzusetzen. Bundesweit zählen wir damit zu den modernsten Anwendern im Bereich des Augenlaserns. Lassen Sie sich beraten.

Antworten auf häufige Fragen (FAQ)

In unsere FAQ-Sektion finden Sie Antworten auf häufige Fragen in der Augenheilkunde und zum Besuch beim Augenarzt. Wir beantworten spezielle Fragen zu diversen Krankheitsbildern wie dem Sicca-Syndrom, dem Glaukom, Erkrankungen der Netzhaut und Hornhaut des Auges, dem grauen Star, der Lidschirurgie und viele weitere Fragen.

Sind alle Standorte barrierefrei?2022-07-26T08:35:35+02:00

Bis auf unsere Praxis in Zülpich sind alle Standorte barrierefrei über einen Aufzug oder eine Rampe zu erreichen.

Kann ich auch ohne Termin in die Sprechstunde kommen?2022-07-26T08:40:59+02:00

Für Notfälle bieten wir an allen Standorten eine offene Sprechstunde an. Allerdings weisen darauf hin, dass es zu längeren Wartezeiten kommen kann und Folgetermine nicht gewährleistet werden können. Um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, bitten wir unbedingt um eine kurze telefonische Anmeldung.

Folgenden Sie dem Link, um alle Kontaktdaten aller Standorte zu finden.

Werden an allen Standorten auch Kinder und Jugendliche behandelt?2022-07-26T08:48:10+02:00

Eine optimale und kindgerechte Betreuung unserer kleinsten Patienten liegt uns sehr am Herzen. Daher haben wir bewusst an allen Standorten eine spezielle Kindersprechstunde und eine große Sehschule (Orthoptik) eingerichtet. Hier kümmern sich unsere Orthoptist*innen mit viel Empathie und Geduld um die besonderen Ansprüche auch unserer jüngsten Patient*innen.

Welche Standorte bieten refraktive Chirurgie an?2022-07-26T09:29:00+02:00

An unseren Standorten in Brühl und Köln-Riehl bieten wir operative Eingriffe, wie zum Beispiel die Katarakt-OP bei Grauem Star und Intravitreale Medikamentengabe in das Auge bei altersbedingter Makuladegeneration an. In Brühl stehen hierzu im hauseigenen OP ein festes OP-Team um Dr. Esser und Oberarzt Alexander Daudrich bereit. In Köln nutzen unsere Operateure Dr. Wissel und Dr. Kribus die OP-Räumlichkeiten des St. Elisabeth Krankenhauses in Köln-Hohenlind. In beiden Fällen profitieren Sie als Patient*in von einer Rund-um-Versorgung, in der alles in einer Hand bleibt: von den Voruntersuchungen über den chirurgischen Eingriff bis hin zur Nachsorge. Alles durchgeführt und begleitet von einem vertrauten Ärzte- und Praxisteam.

Weitere Informationen zu unserem OP-Angebot

Brauche ich eine Überweisung vom Hausarzt?2022-07-26T09:42:28+02:00

Im Normalfall ist keine Überweisung erforderlich. Lediglich für den Besuch der Sehschule oder der Kindersprechstunde wird eine Überweisung vom Kinderarzt benötigt. Natürlich bieten wir auch für Kinder die Möglichkeit, auf eigenen Wunsch, den besonderen Service und eingehende Untersuchungen der Sehstärke als Selbstzahler-Leistung in Anspruch zu nehmen Sollte die Untersuchung krankhafte Veränderungen der Augen und/oder des Sehvermögens ergeben, übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten für alle weiteren erforderlichen Maßnahmen im Rahmen ihres Leistungsumfanges.

An welchen Standorten werden Makulaödeme behandelt?2022-07-26T09:50:13+02:00

In unseren OP-Räumlichkeiten am Standort Brühl und im St. Elisabeth-Krankenhaus in Köln-Hohenlind werden von unseren eigenen Operateuren IVOM (intravitreale Medikamentengabe in das Auge) zur Behandlung von Makulaödemen durchgeführt. Die Injektion in den Glaskörper ist ein minimal-invasiver Eingriff, der als ambulante Operation durchgeführt wird. Das bedeutet, unsere Patienten können danach wieder nach Hause und müssen nicht stationär aufgenommen werden.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie in unregelmäßigen Abständen – und zwar nur, wenn es wirklich etwas zu berichten gibt – Neuigkeiten per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Social Media

Neben unserem Patientenmagazin und unserem Newsletter können Sie uns auch bei Facebook und Instagram abonnieren. Hier erhalten Sie ebenfalls Einblicke und Neuigkeiten von Augenblick Rheinland.

Corona-Info

Zum Schutz aller arbeiten wir in unseren Praxen nach einem strengen Hygiene-Konzept. Hierzu zählen unter anderem das Tragen einer medizinischen Maske und die empfohlene Abstandsregel.

Karriere

Hier finden Sie aktuelle Stellenangbote. Wichtig ist uns, dass Teamarbeit nicht nur eine leere Floskel bleibt, damit sich alle wohlfühlen; denn wer seinen Job gerne macht, bringt beste Leistungen. Davon sind wir überzeugt.

Alle Stellenangebote anzeigen.

Über uns

Erfahren Sie hier mehr über die MVZ AR Augenblick Rheinland GmbH, unsere Vielzahl an fleißigen medizinischen Mitarbeitern, die 16 Ärzte, 8 Standorte und 2 OP-Standorte.

Zertifizierte Qualität

Wir arbeiten ohnehin tagtäglich nach höchsten Standards in allen Bereichen, diese hohe Qualität haben wir uns bestätigen lassen. Augenblick Rheinland ist DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

Patientenzufriedenheit

Sie möchten uns Feedback geben, weil etwas nicht ganz optimal war? Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular. Ansonsten freuen wir uns über Ihre positive Bewertung bei Google, Jameda & Co.

Nach oben