Biometrie (IOL-Master)2022-02-10T09:24:06+01:00

Biometrie (IOL-Master)

Bei der Biometrie werden drei verschiedene Werte ausgemessen. Die Länge des vorderen Abschnitts, die Gesamtlänge des Auges, sowie die Brechkraft der Hornhaut. Dafür werden mittels ungefährlicher Lichtstrahlen die Hornhautverkrümmung der vorderen sowie hinteren Seite gemessen.  Dadurch erhält man den sogenannten total keratometry (KT) Wert.

Dieser ermöglicht eine sehr genaue Linsenbestimmung für die Katarakt-Chirurgie.

Außerdem wird im Rahmen der Biometrie auch eine Schichtaufnahme der Hornhaut angefertigt, um die erhobenen Befunde zu dokumentieren.

Häufige Fragen zur Cornea (Hornhaut)

Wo liegt die Cornea?2022-01-26T10:44:28+01:00

Die Hornhaut ist der vordere, leicht gebogene Teil der äußeren Augenhaut. Sie selbst ist in mehreren Schichten aufgebaut und maßgeblich an Lichtbrechung und damit am scharfen Sehen beteiligt.

Welche Funktion hat die Cornea?2022-01-26T10:44:00+01:00

Unsere Hornhaut ist durchsichtig und lässt Lichtstrahlen ungehindert auf die Netzhaut treffen. Durch ihre besondere Wölbung trägt sie außerdem zur exakten Lichtbrechung bei.

Ist die Cornea schmerzempfindlich?2022-01-26T10:43:13+01:00

Es gibt zwar keine Blutgefäße, dafür umso mehr Nervenzellen in der Hornhaut. Diese Vielzahl an Nervenbahnen trägt zu ihrem Schutz bei, allerdings ist sie dadurch auch besonders schmerzempfindlich.

Warum enthalt die Cornea keine Blutgefäße?2022-01-26T10:42:43+01:00

Blutgefäße würden die Lichtdurchlässigkeit negativ beeinflussen, daher sind sie in der Cornea nicht enthalten. Den benötigten Sauerstoff nimmt die Hornhaut einfach über die Umgebungsluft auf. Einer der Gründe, weshalb man bei Kontaktlinsen auch auf Luftdurchlässigkeit achten sollte. Die Nährstoffversorgung wird durch Tränenflüssigkeit und das Kammerwasser sichergestellt.

Welche Erkrankungen können die Hornhaut betreffen?2022-01-26T10:41:59+01:00

Die häufigsten Erkrankungen der Cornea sind:

  • Hornhautverletzung
  • Hornhautentzündung
  • Hornhautgeschwür (Ulcus corneae)
  • Hornhautdegeneration
  • Hornhautdystrophie (Trübung der Hornhaut)

Termin zur Vorsorge

Unsere Hornhaut ist das transparente Fenster unseres Gehirns. Sie lässt Lichtreize ungehindert passieren und sorgt aufgrund ihrer Wölbung für die optimale Lichtbrechung. Manchmal weist auch sie Schädigungen auf, entweder im Brechungsindex oder auch im Epithel und damit in der Nährstoffversorgung. Eine exakte Diagnostik der Hornhaut lässt einerseits bereits frühzeitig Aufschlüsse über deren Vitalität zu. Andererseits bildet die Bestimmung der exakten Brechungswerte und Dicke der Hornhaut die Grundlage jeder Lasik- oder Katarakt-OP. Auch zur Brillen- oder Kontaktlinsenanpassung werden diese Werte herangezogen, um Sehhilfen optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.

Zur Terminvereinbarung
Nach oben